Getriebe AJS M31

The race-bred motorcycle;
British made - world famous

Getriebe AJS M31

Beitragvon 1kickonly » Dienstag 27. August 2013, 19:33

Hallo, Leute! :halloatall:

Ich hab mal eine wahrscheinlich blöde Frage: ist bei meiner 59er M31 eine Getriebereparatur in eingebautem Zustand möglich? Oder muß ich sie zerreissen?
Der Hintergrund ist, mir springt dauernd der 1. Gang raus, nachdem ich niemals Stadt fahre (mit der AJS) ist das nicht besonders schlimm, aber besser wirds davon auch nicht, und nach 2 Saisonen sind so ein Paar Sachen fällig. Ich plane ich die Reparatur einiger störender Dinge, wie Ölverluste an Gabel, Getriebe, Primär, unzureichende Ladung - sprich Reglertausch - und noch n paar Kleinigkeiten wie Radlager, Felgen, blabla...We gesagt, nix, was mich am Fahren hindert, aber übern Winter will ich das regeln, ist schon störend, auf Dauer.
Zum Planen der Geschichten wär die Info -Getriebe raus oder nicht -halt wirklich nützlich, DANKE schonmal!

Alex
"Die Gerade ist gottlos" (F.Hundertwasser)
1kickonly
Four Stroker
 
Beiträge: 29
Registriert: Montag 7. Dezember 2009, 23:16
Wohnort: Großraum Wien

Re: Getriebe AJS M31

Beitragvon Ludwig » Mittwoch 28. August 2013, 09:43

Hallo Alex,
wenn die beiden Lager auf der An / Abtriebsseite nicht gewechselt werden müssen, kann das Getriebe
im Rahmen bleiben.
http://www.archives.jampot.dk/Technical ... ssion/AMC/
Viel Efolg, Grüße
Ludwig
Ludwig
who sits on Camillas back...
 
Beiträge: 248
Registriert: Montag 7. August 2006, 12:25
Wohnort: Immenried / Allgäu

Re: Getriebe AJS M31

Beitragvon 1kickonly » Mittwoch 28. August 2013, 13:24

:halloatall: DANKE, Ludwig! Also eh wie bei der Enfield...
Ähhh, dann mal gleich ne Frage nachgeschossen: Irgendeine Idee, wonach ich suchen soll? Alle anderen Gänge funzen gut, nur der 1. springt dauernd raus.

GLG
Alex
"Die Gerade ist gottlos" (F.Hundertwasser)
1kickonly
Four Stroker
 
Beiträge: 29
Registriert: Montag 7. Dezember 2009, 23:16
Wohnort: Großraum Wien

Re: Getriebe AJS M31

Beitragvon Tim » Mittwoch 28. August 2013, 14:06

1kickonly hat geschrieben:Ähhh, dann mal gleich ne Frage nachgeschossen: Irgendeine Idee, wonach ich suchen soll? Alle anderen Gänge funzen gut, nur der 1. springt dauernd raus.


Kickstart shaft hat zuviel Axialspiel, layshaft bush oder bearing ausgeschlagen, abgenutzte Schaltklaue, abgenutze Kurvenscheibe, Federvorspannung am Plunger zu niedrig .... das sind so die üblichen Verdächtigen, wenn beim AMC der Erste rausspringt.

Wenn das layshaft bearing der Übeltäter ist, muss das Gehäuse raus, wie Ludwig schon anmerkte, eingebaut die Lager zu wechseln ist ziemlich knuffig.


Tim
1956 Norton Dominator CR - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando CR
Parts falling (off) of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7506
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Getriebe AJS M31

Beitragvon jan » Donnerstag 29. August 2013, 15:18

Bei mir waren das die "Dogs" und die entsprechenden Gegenstücke auf den 1.- und 2.-Gang-Rädern der Vorgelegewelle, soweit ich mich erinnere. Da kommt man auch bei eingebautem Getriebe dran.

Allerdings würde ich den Aufwand nicht scheuen und bei so einer Gelegenheit gleich mal das ganze Getriebe aus dem Rahmen nehmen, zerlegen und komplett revidieren. Ist kein Hexenwerk.
Allerdings findet man bei teilzerlegter Mühle dann gerne immer noch was am Primärtrieb, am Rahmen, an der Schwingenlagerung, ...
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8025
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Getriebe AJS M31

Beitragvon 1kickonly » Donnerstag 29. August 2013, 22:14

n'Abend, :ebiggrin:

Danke schonmal für die Tipps! Na, das kann ja was werden, ich weiß eh wenn man mal anfängt...Naa, im Ernst, ich werd versuchen, das mal mit sowenig Aufwand wie möglich zu reparieren, hängt auch davon ab, wie die anderen Punkte ablaufen.... Ich hab jetzt mal die O-Ringe der Kickstarterwelle und der Schaltkinematik getauscht, mal sehen wieviel des enormen Ölverlustes das ausgemacht hat. Wenn sie jetzt immer noch sifft, dann is wahrscheinlich gescheiter, das Ding komplett auszubauen/zu revidieren. Aber grundsätzlich hab ich genug zu tun übern Winter, muß nicht unbedingt sein.

Ich kenn mich ja (noch) Nüsse aus mit dem Ding, muss mir alles (mit eurer Hilfe hoffentlich) erarbeiten, das dauert auch.
Ich hab sie mir ja aus GB besorgt, und erfreulicherweise konnte ich jetzt 2 Saisonen relativ problemlos fahren. War net viel zu machen, um sie am Laufen zu halten, normale Wartung eben. Jetzt hat sie sich bewährt, jetzt wird sie ein bissl aufgemöbelt :pfeiffen:

GLG
Alex
p.s. Was machen Hunde im AMC Getriebe? (Dogs??) :oops:
"Die Gerade ist gottlos" (F.Hundertwasser)
1kickonly
Four Stroker
 
Beiträge: 29
Registriert: Montag 7. Dezember 2009, 23:16
Wohnort: Großraum Wien

Re: Getriebe AJS M31

Beitragvon jan » Donnerstag 29. August 2013, 23:22

Alex, such Dir mit der Suchfunktion hier im Forum mal die diversen Threads zum Thema "AMC-Getrieberevision" heraus. Da gibt es Einiges. Vor allem gibt es darin auch Verlinkungen zu Old Britts u.a. Webseiten, auf denen alles hervorragend dargestellt ist.

Die "Dogs" sind Mitnehmer an den Zahnrädern, die ineinander greifen, je nachdem wie sie (= die Zahnräder) mit den Schaltklauen zueinander verschoben werden. Von der Position der Zahnräder auf der Haupt- und der Vorgelegewelle hängt es ja ab, durch welche Zahnradpaarungen und damit durch welche Untersetzungen der Kraftfluss hindurchgeht.

Cheers, Jan
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8025
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Getriebe AJS M31

Beitragvon 1kickonly » Freitag 30. August 2013, 08:55

Ja, danke für die Links, die Suchfunktion gibt echt einiges her, werd mich mal vorbereitend einlesen... (wenn's das dann in der Hand hast, wirds eh noch klarer) :ebiggrin:

Die anderen Punkte wie Gabel, Radlager und Regler werd ich in den entsprechenden Unterforen einstellen..

LG
Alex
"Die Gerade ist gottlos" (F.Hundertwasser)
1kickonly
Four Stroker
 
Beiträge: 29
Registriert: Montag 7. Dezember 2009, 23:16
Wohnort: Großraum Wien

Re: Getriebe AJS M31

Beitragvon jan » Freitag 30. August 2013, 10:10

http://www.oldbritts.com/gearbox_info.html
http://www.oldbritts.com/gearbox_d.html
http://www.oldbritts.com/gearbox_a.html

...das waren die Informationen, die ich am anschaulichsten fand und die mir am meisten geholfen haben.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8025
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Getriebe AJS M31

Beitragvon 1kickonly » Samstag 31. August 2013, 08:43

Ja, danke, Jan, die hattest du schonmal gepostet, die SuFu hats rausgebracht.... :ebiggrin: Aber heute versuch ich noch ein letztes mal den verd...... Regler hinzubiegen, heut is Kaiserwetter, ich will nochmal faahn...

LG
Alex
"Die Gerade ist gottlos" (F.Hundertwasser)
1kickonly
Four Stroker
 
Beiträge: 29
Registriert: Montag 7. Dezember 2009, 23:16
Wohnort: Großraum Wien

Re: Getriebe AJS M31

Beitragvon Phil » Samstag 31. August 2013, 11:07

1kickonly hat geschrieben:..., die SuFu hats rausgebracht.... :ebiggrin:

Na Mädels, wenn das mal keine richtige Ansage ist!

SuFu rules!

Schöne Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 3763
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf


Zurück zu AJS/Matchless

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast