Ein Rat beim Kauf: Matchie G3L-1943

The race-bred motorcycle;
British made - world famous

Re: Ein Rat beim Kauf: Matchie G3L-1943

Beitragvon Martin » Samstag 22. Oktober 2011, 19:40

Dominik. hat geschrieben:
Soll ich die Beziehung beenden bevor sie überhaupt begonnen hat?? So schlimm sieht sie doch auch nicht aus. Sie scheint mir ziemlich original, oder?
Martin, ich werde sie schon genau anschauen und probefahren. .



Und dann darfste gerne zu mir kommen und mir Deine Aufwartung machen!
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16113
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Ein Rat beim Kauf: Matchie G3L-1943

Beitragvon Dominik. » Sonntag 23. Oktober 2011, 12:53

Hallo Ihr Zwei,

danke euch, dass ihr mich vor grobem Unfug bewahren wollt.
@Martin: Dein Wohnort müsste ja grob auf der Strecke Stuttgart-Grubbenvorst liegen, da kann ich gerne mit der Matchie vorbei schauen bei dir. Mein Daddy Mecki wird auch mit von der Partie sein. Grubbenvorst müsste ja bei Mühlheim an der Ruhr liegen, aber da schaue ich nochmals auf die Landkarte. Ich werde weiter berichten, wenn es wirklich los geht.

Viele Grüße
Dominik
Dominik.
Manxman
 
Beiträge: 101
Registriert: Freitag 4. September 2009, 10:04

Re: Ein Rat beim Kauf: Matchie G3L-1943

Beitragvon britbiker » Montag 24. Oktober 2011, 13:23

ts,
meine wäre billiger, schöner (und evt. sogar besser)

gruß
andy
britbiker
Manxman
 
Beiträge: 52
Registriert: Mittwoch 23. August 2006, 14:03

Re: Ein Rat beim Kauf: Matchie G3L-1943

Beitragvon jan » Montag 24. Oktober 2011, 21:19

britbiker hat geschrieben:ts,
meine wäre billiger, schöner (und evt. sogar besser)

gruß
andy

Der gefrickelte M***haufen?!
Sorry, Andy, aber davor solltest Du die Menschheit besser verschonen...
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8216
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Ein Rat beim Kauf: Matchie G3L-1943

Beitragvon ajay01 » Montag 24. Oktober 2011, 22:12

jan hat geschrieben:
britbiker hat geschrieben:ts,
meine wäre billiger, schöner (und evt. sogar besser)

gruß
andy

Der gefrickelte M***haufen?!
Sorry, Andy, aber davor solltest Du die Menschheit besser verschonen...


...zustimm!
Benutzeravatar
ajay01
Jampotler
 
Beiträge: 558
Registriert: Freitag 4. August 2006, 22:42
Wohnort: Raum Frankfurt/Main

Re: Ein Rat beim Kauf: Matchie G3L-1943

Beitragvon Dominik. » Dienstag 25. Oktober 2011, 04:20

Hallo Jungs,

ruhig Blut. Ist das die 1948er mit dem Union Jack-Tank und dem schrägen Auspuff?

Übrigens schrieb ich Pat vorhin nochmals an ob er die Matchie mittlerweile hat probelaufen lassen. Denn zuerst meinte er, dass sie 5 Jahre stand und man sie erst reaktivieren müsse. Aber da ich sie gerne probefahren möchte, bat ich ihn natürlich darum. Und ich habe angefragt, ob sie überhaupt Papiere hat. Falls nicht: Gibt es noch diese Unbedenklichkeitsbescheinigung aus Flensburg?

Viele Grüße und danke euch

Dominik
Dominik.
Manxman
 
Beiträge: 101
Registriert: Freitag 4. September 2009, 10:04

Re: Ein Rat beim Kauf: Matchie G3L-1943

Beitragvon Goldstar » Dienstag 25. Oktober 2011, 14:54

Dominik. hat geschrieben:Hallo Jungs,

ruhig Blut. Ist das die 1948er mit dem Union Jack-Tank und dem schrägen Auspuff?

Übrigens schrieb ich Pat vorhin nochmals an ob er die Matchie mittlerweile hat probelaufen lassen. Denn zuerst meinte er, dass sie 5 Jahre stand und man sie erst reaktivieren müsse. Aber da ich sie gerne probefahren möchte, bat ich ihn natürlich darum. Und ich habe angefragt, ob sie überhaupt Papiere hat. Falls nicht: Gibt es noch diese Unbedenklichkeitsbescheinigung aus Flensburg?

Viele Grüße und danke euch

Dominik



Also für den Preis sollte sie schon Papiere haben. Ist halt auch immer blöd wenn das Mopped aus dem Ausland kommt auch wenn es um die Ecke ist.

Kannst ja mal ein paar Runden drehen um den Schweinestall ;-D

Es verkauft ja nicht nur Motorräder..... :mrgreen:
If you think, everything is under control, you are not fast enought.
Benutzeravatar
Goldstar
SCHRÄGLAGENKÖNIG!
 
Beiträge: 3771
Registriert: Montag 8. Januar 2007, 08:00
Wohnort: Gießen

Re: Ein Rat beim Kauf: Matchie G3L-1943

Beitragvon jan » Dienstag 25. Oktober 2011, 15:48

Dominik. hat geschrieben:Hallo Jungs,

ruhig Blut. Ist das die 1948er mit dem Union Jack-Tank und dem schrägen Auspuff?

Würdest Du dieses Motorrad (und seinen Beschrauber) so gut kennen wie Paul und ich, wüsstest Du, was wir meinen...
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8216
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Ein Rat beim Kauf: Matchie G3L-1943

Beitragvon bos´n » Dienstag 25. Oktober 2011, 19:25

...hm,wenn ich so die Foddos seh...
max Zustand 3

schau mal genau hin....
in Nl gibt es sicherlich auch sehr gut restaurierte Maschinen.
Aber mit goede staat und co.....da gehen die Begriffe und Ansprüche mitunter doch etwas sehr auseinander....

die Zustandsfotos erinnern mich da an eine Tiger in Norddeutschland-wo der Besitzer voller Stolz den guten Zustand wähnte.
Spätestens beim öffnen des Öltankdeckels mit ´ner 3"Rohrzange war mein Gesicht nach 450 km Anfahrt doch mehr als...entäuscht? wütend? :grmpf:
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5108
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: Ein Rat beim Kauf: Matchie G3L-1943

Beitragvon Dominik. » Mittwoch 26. Oktober 2011, 15:31

Hallo Bos´n,

Zustand 3 wäre ja vollauf ok für mich, wie ich schon in meiner Anzeige schrieb, würde ich auch eine mit Patina bzw. im netten Originalzustand nehmen. Aber Du spielst wahrscheinlich auf den Preis an? Vielleicht kann ich ja nochmals verhandeln, wenn ich vor Ort bin und Defekte finden sollte.
Bis jetzt kam sein Mechaniker nicht dazu, sie zu starten da er erst eine 1923er Indian Scout machen müsse.
Und: Papiere hat sie keine aber eine "a bill of sale with engine - and framenumber ."...

Viele Grüße und macht es gut
Dominik
Dominik.
Manxman
 
Beiträge: 101
Registriert: Freitag 4. September 2009, 10:04

Re: Ein Rat beim Kauf: Matchie G3L-1943

Beitragvon hellmut » Mittwoch 26. Oktober 2011, 20:41

hallo Dominik !

ja da muss ich doch auch noch meinen Senf dazugeben !
Der Anbieter ist Händler, hat das Motorrad in diesem Zustand gekauft, was da alles gemacht wurde kann er auch nur auf Grund der Optik beurteilen, hat das Ding sicher nicht gefahren, verspricht aber einen entsprechenden Zustand bzw. müßte bei einem entsprechenden Preis auch ein entsprechender Zustand auch von den Motorinnereien vorhanden sein .................. wie will er das garantieren ........ wenn er die durchgeführten Arbeiten nicht kennt ?

Entweder kenne ich den Mechaniker od. der Preis muss zusätzliche Investitionen noch im erträglichen Rahmen ermöglichen ...... aber auch 4.800.-- wären mir um min. 1.500.-- zu viel !
Mit der Schönheit kann man nicht weit fahren wenn die Technik im Arsch ist, auch wenn der Vorbesitzer damit Sonntags regelmäßi zum Stammtisch ins Nachbardorf gefahren ist (solange hält jeder ausgeleierte AJS/Matchless Motor, die sind ja sehr stabil) - du willst damit sicher weiter kommen !

Mein Einstieg in die Matchless/AJS Szene habe ich übrigens auch mit einer 41er G3L WD gemacht, mit "nur noch Restarbeiten nötig", liegt sie schon 5 Jahre zerlegt im Keller ...... aber der Anschaffungspreis und die "Wertsteigerung" der letzten Jahre haben die Zornesröte verbleichen lassen .....

inzwischen fahre ich 2 andere Jampotsingles auch auf längeren Touren und die machen ungeheuren Spaß (die Guzzi habe ich vor einem Jahr verkauft) .... irgendwann möchte ich die WD aber auch wieder zum Leben erwecken (inzwischen haben sich schon etliche Teile dazu angesammelt)

Gruß
Helmut
hellmut
Manxman
 
Beiträge: 119
Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 11:43
Wohnort: Rankweil, Österreich

Re: Ein Rat beim Kauf: Matchie G3L-1943

Beitragvon Dominik. » Donnerstag 27. Oktober 2011, 17:48

Hallo Hellmut,

vielen Dank für deine ausführlichen Schilderungen & Zweifel. So langsam komme ich auch ins Grübeln ob ich noch soll....Am besten wird sein, wenn ich abwarte bis die Anzeige in der nächsten INFO erscheint. Es wird wohl nicht jeder im Internet unterwegs sein, hoffe ich zumindest.
Oder ich kann diese G3L noch etwas weiter runterhandeln, das wird er aber bestimmt nicht so locker tun, vermute ich.

Viele Grüße und danke euch
Dominik
Dominik.
Manxman
 
Beiträge: 101
Registriert: Freitag 4. September 2009, 10:04

Re: Ein Rat beim Kauf: Matchie G3L-1943

Beitragvon bos´n » Donnerstag 27. Oktober 2011, 18:09

laut CData
liegt so´n Biest bei 3700 €im Zustand 3,4700 € im 2er.....
hinfahren,gucken,kühl durchrechnen,bieten,oder kotzen..... erfolgreich oder pähhh

Grundsätzlich is dat Ding ja schonmal schwatt somit nich orig und von daher Kaugummi und weniger Kaufinteressenten....
gute Verhandlungsbasis für potenzielle Käufer...je schlechter der Ist-Zustand sowiso...
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5108
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: Ein Rat beim Kauf: Matchie G3L-1943

Beitragvon Tim » Donnerstag 27. Oktober 2011, 19:05

bos´n hat geschrieben:laut CData


...ist meine Schaufelkopf das dreifache ihres Kaufpreises wert. Neeee, schon klar.

Bild


Tim
1956 Norton Dominator CR - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando CR
Parts falling (off) of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7669
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Ein Rat beim Kauf: Matchie G3L-1943

Beitragvon speedtwin » Donnerstag 27. Oktober 2011, 20:15

Atlas750 hat geschrieben:
bos´n hat geschrieben:laut CData


...ist meine Schaufelkopf das dreifache ihres Kaufpreises wert. Neeee, schon klar.

Bild


Tim


Hallo Tim,

entweder hast Du ein super Schnäppchen gemacht, oder Du solltest schnell wieder verkaufen :ebiggrin: Termingeschäfte und so, Rettungsschirm für Alteisen etc..
Benutzeravatar
speedtwin
Flipperkönig
 
Beiträge: 3822
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 19:54
Wohnort: im Bergischen Kleinod

VorherigeNächste

Zurück zu AJS/Matchless

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast