Da isse!

The race-bred motorcycle;
British made - world famous

Re: Da isse!

Beitragvon olofjosefsson » Montag 31. Dezember 2018, 18:16

Ich überlege ein 18er Ritzel einzubauen, da mein Motor HEEIISS ist und ich den (deutschen) Ton schaffen will :flamingdev:
Hast du Mal andere Übersetzungen ausprobiert ?
Gruss und Danke,
Olof

Was nicht passt, wird kaputt gemacht
Benutzeravatar
olofjosefsson
Manxman
 
Beiträge: 1461
Registriert: Samstag 7. Dezember 2013, 19:45

Re: Da isse!

Beitragvon jan » Dienstag 1. Januar 2019, 14:26

Hallo Olof,

ich habe ja bisher noch gar keine Erfahung mit den Übersetzungen des Burman-Getriebes. Schon der Primärtrieb ist anders übersetzt als bei den späteren Maschinen mit AMC-Getriebe. Aber wenn beim 500er Twin (sekundärseitig) vorne serienmäßig ein 16er montiert ist und ich prophylaktisch - weil´s halt voraussichtlich eine 600er mit etwas mehr Dampf wird - ein 17er als "Overdrive" draufgeschraubt habe, dann glaube ich ehrlich gesagt, dass ein 18er für einen 350er Single doch eher eine zu große Herausforderung ist.
Ich kenne Deine Tuningkünste nicht und weiß auch nicht, wieviel Hubraum Du aus Deiner 350er gezaubert hast (mit KTM-Kolben gehen da wohl bis über 400 cm³ - wenn Du nicht gleich 500er-Kolben und -Zylinder draufbaust... ), aber viel mehr als 22, 23, 24 PS wirst Du da nicht rausquetschen... oder?!

Man müsste allerdings auch noch mal die internen Übersetzungen des Burman-Getriebes analysieren, insb. ob es da Unterschiede zwischen Single und Twin gibt. Vorne auf der Kurbelwelle habe ich ein 20er Ritzel, der Kupplungskorb hat (glaube ich) 42 Zähne.

Alles Gute zum neuen Jahr & Cheers, Jan
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 9183
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Da isse!

Beitragvon jan » Dienstag 1. Januar 2019, 14:31

olofjosefsson hat geschrieben:(...), da mein Motor HEEIISS ist und ich den (deutschen) Ton schaffen will :flamingdev:

Du meinst die "Tonne" aka 100 mph aka 160,9 km/h?!! Uiuiui, ehrgeizig...
Das Schnellste, was mein Single laut Tacho je gesehen hat, waren 70 mph (bergab, mit angelegten Ohren)... ansonsten liegen eher zwischen 45 und 55 mph als "cruising speed" an.

Meine 650er Zweizylinder hat primärseitig vorne übrigens das Maximum = 23 Zähne (Gespann 18, Serie 19, nach oben von 20 bis 23 alles möglich).
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 9183
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Da isse!

Beitragvon olofjosefsson » Dienstag 1. Januar 2019, 15:57

Sorry, hab vergessen, das du ja einen Twin hast :facepalm2:
Gruss und Danke,
Olof

Was nicht passt, wird kaputt gemacht
Benutzeravatar
olofjosefsson
Manxman
 
Beiträge: 1461
Registriert: Samstag 7. Dezember 2013, 19:45

Re: Da isse!

Beitragvon jan » Dienstag 8. Januar 2019, 15:48

So, in meinen letzten Urlaubstagen habe ich mich mal des Hinterrades (Lager durchfetten) nebst Tachoantrieb angenommen. Sogar die Nuten in der vom Hinterrad angetriebenen Hülse habe ich "schöngefeilt" und ihre Counterparts, die beiden Mitnehmer auf der Schnecke, die ihrerseits die Tachowelle antreibt, mit Schutzgas aufgeschweißt und anschließend mit dem Dremel in Form gebracht.

Leider hakt der Antrieb trotz großzügigen Einsatzes von Teilewascher, Bremsenreiniger, Druckluft und frischer neuer Fettbefüllung immer noch. :naja: Es kann eigentlich nur noch an der Verzahnung der Schnecke liegen - die aber ist per vierfach genietetem Blech untrennbar an das Getriebegehäuse gefesselt.
Na ja, ich stecke jetzt mal das ganze Hinterachsen-Gedöns zusammen und schaue, ob sich da nur ein paar kleine Scharten an den Zahnflanken abwetzen müssen...

20190104_171448.jpg
20190104_171457.jpg
20190104_172418.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 9183
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Da isse!

Beitragvon jan » Sonntag 27. Januar 2019, 23:43

Gaaanz allmählich geht es wieder ans Zusammenbauen - macht irgendwie mehr Spaß, als immer nur alles auseinanderzureißen...

Das hintere Schutzblech (von Feked/UK) war eigentlich zu klein im Durchmesser. Ich hab´s dann allerdings noch mal drangehalten, hin- und hergeschoben, die vordere untere Rahmenhalterung neu überdacht und mich letztlich dafür entschieden, es doch zu behalten. Der Witz besteht darin, es am vorderen unteren Ende nicht (wie das Original) um die Querstrebe der Schwinge hin zum Rahmen zu dengeln, sondern es mit einer verlängerten Halterung weiter weg vom Rahmen und näher an den Reifen zu bringen. Sieht man nachher eh´ nicht. Hintenrum hingegen sieht es inzwischen ganz fein aus.

20190126_155513.jpg
20190126_171203.jpg
20190126_171340.jpg

Keine Angst, das vordere Ende des Schutzbleches ist inzwischen schon aufs richtige Maß abgelängt. Und bei der vorderen Halterung hab´ ich zum wiederholten Male den Olof gemacht :wink: und mir aus meiner Blechrestekiste selber was zurechtgeschnitten, -gebohrt und -gebogen.

20190127_143511.jpg

Ja ja, schon gut - wird auch noch lackiert, grundiert und mit Gummi unterlegt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 9183
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Da isse!

Beitragvon jan » Sonntag 27. Januar 2019, 23:53

Boah, und die Jampots sind auch bald schon wieder zuhause!! :surpris:

IMG-20190122-WA0000.jpg
IMG-20190125-WA0000.jpg

Äußerlich patiniert - aber von innen komplett neu!!

Und der Motor soll auch bald anlanden...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 9183
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Da isse!

Beitragvon toni80 » Montag 28. Januar 2019, 10:16

:shock: Steht da ein Bertone in der Garage? Den Markt beobachte ich seit Studienzeiten. Damals hat ein GTV im 3er Zustand um die 6000 € gekostet. Achhättichdochhättichdoch! Als Student war das finanziell einfach nicht möglich und jetzt sind sie mir A. zu teuer und B. bekomme ich ein Problem wenn ich ein Kind daheim lassen muss weil die vier Sitzplätze nicht ausreichen. Dennoch, in meinen Augen eines der schönsten Autos die je gebaut wurden.

Die patinierten Dämpfer sind super, ich mag das wenn die Spuren der Zeit nicht verwischt werden.

Grüße
Tobi


"RACING IS LIFE. ANYTHING BEFORE OR AFTER IS JUST WAITING."
STEVE MC QUEEN
Benutzeravatar
toni80
Manxman
 
Beiträge: 535
Registriert: Montag 22. Mai 2017, 07:10

Re: Da isse!

Beitragvon jan » Montag 28. Januar 2019, 14:06

toni80 hat geschrieben: :shock: Steht da ein Bertone in der Garage?

Einer meiner Untermieter...
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 9183
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Da isse!

Beitragvon jan » Montag 4. März 2019, 00:00

So, es geht auch auf dieser Baustelle mal wieder ein bisschen voran... (mühsam ernährt sich das Eichhörnchen).

Gestern war ich in den Niederlanden und habe endlich den langersehnten Motor abgeholt - allerdings steckt in dem Teilekonvolut durchaus noch (viel) Arbeit.

Immerhin: In den beiden Zylindern steckten Kolben mit 0.040" (= zweites) Übermaß. Und bei mir liegt seit Jahren ein einstmals auf Verdacht gekaufter Satz exakt der gleichen Kolben im dritten Übermaß, +0.060". Haben ist einfach besser als Brauchen.

20190302_185535.jpg
20190302_185636.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 9183
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Da isse!

Beitragvon jan » Montag 4. März 2019, 00:13

Heute habe ich dann mal angefangen, die Motorteile zu reinigen. Und dann hab´ ich mich noch ein paar Stündchen dem Heck zugewandt, insb. das Schutzblech vorne-unten-links ausgeklinkt, um Kettenschutz und Reifen genug Platz zu schaffen. Und dann kam noch mein Kumpel Rally vorbei und hat mit seinem vernichtenden Urteil meinen Plan zunichte gemacht, die originalen Sitzbank-und-Schutzblech-Haltebügel auch mit dem Alu-Schutzblech als Halttebügel zu verwenden. Also habe ich mit dem alten Bügel des vorderen Schutzblechs eine Pseudo-CSR-Lösung kreiert, durch Anschweißen zweier Unterlegscheiben... mal sehen, jetzt muss ich den Bügel noch irgendwie ans Schutzblech tackern.

20190303_185210.jpg
20190303_185219.jpg
20190303_190556.jpg
20190303_190608.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 9183
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Da isse!

Beitragvon strichsieben » Montag 4. März 2019, 08:19

moin jan,
da sehe ich doch das moped mit dem du in ein paar monaten borgholzentenhausen besuchst?? oder? wenn du nur ein zehntel olof-warpgeschwindigkeit an den tag legst, ist das kocker machbar :mrgreen:
von hier aus betrachtet wird das alles sehr schön! ich beneide dich um den platz den du da hast! ganz apart finde ich den sicherungskasten mit der armada an keramik sicherungen...
weiter so und gruß aus HH, thorsten
Wenn man den Weg verliert, lernt man ihn kennen.
Benutzeravatar
strichsieben
Manxman
 
Beiträge: 525
Registriert: Samstag 17. Januar 2015, 15:06
Wohnort: Noerdliches Regenloch

Re: Da isse!

Beitragvon bos´n » Freitag 8. März 2019, 18:29

Mensch,Jan !
aus dir wird tatsächlich noch ein Handwerker ! \:D/ :gut:
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5788
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Das Forums-Vorderrad

Beitragvon jan » Samstag 27. April 2019, 19:08

Allmählich eifere ich wohl wirklich Olof nach... Ich erwäge den Einbau eines Vorderrades mit 8"-Triumph-Bremse und Norton-Felge.

Bremse von Bosn.
Felge von Tim.
(Ein-)Speichen von Gerd.
Ich bin happy! \:D/ :wink:

20190427_110237.jpg
20190427_110331.jpg
20190427_165549.jpg

Allerdings habe ich ein kleines Problem beim Hineindrehen der Lagerabdeckung auf der "Bremsenseite" (rechts). Ja ja, ich habe gemerkt, dass das ein Linksgewinde ist - steht ja sogar drauf. Aber das Gewinde in der Nabe ist irgendwie vergriesknaddelt; vielleicht liegt´s aber auch an der Abdeckung selbst. Gibt´s das Teil noch neu? Und hat jemand einen gescheiten Zapfenschlüssel, den er mir vielleicht sogar mal borgen könnte? Ohne richtiges Werkzeug zum Eindrehen/Festziehen ist das nämlich ein eher aussichtsloses Unterfangen...

20190427_165342.jpg

Danke & Cheers, Jan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 9183
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Da isse!

Beitragvon bos´n » Samstag 27. April 2019, 19:25

hm..lief eigentlich ..Farbe reingelaufen ? Hast du keine Gewindefeile ? Möchtest du eine andere Abdeckung ?
hub lock ring 42-6335....ist aus weicher Alulegierung und schnell mal Fratze am feinen Gewinde...
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5788
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

VorherigeNächste

Zurück zu AJS/Matchless

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast