Neuvorstellung

Bitte zuerst hier lesen

Neuvorstellung

Beitragvon Clyde » Donnerstag 6. Oktober 2022, 15:18

Hallo liebe Gemeinde,

nachdem ich mich vor einiger Zeit hier angemeldet habe, möchte ich mich und meinen englischen Patienten vorstellen.
Zu meiner Person ist alles schnell gesagt. Mein Name ist Andreas, wohnhaft im Rhein-Main-Gebiet und bin ca. zwei Jahrzehnte älter als meine Mopeds.
Ich war zwar auf der Suche nach einem weiteren Moped, hatte aber mehr ein italienisches, Laverda oder Le Mans, im Fokus.
Durch Zufall ist mir dann eine Triumph Bonneville T 140, Bj. 1979, über den Weg gelaufen. Und da ich keine Ahnung von englischen Mopeds hatte, habe ich jetzt einen englischen Patienten auf dem Hof stehen.

Auf dem Foto die Bonneville, im Hintergrund ihre gleichaltrige Schwester, eine Yamaha XS 750 1T5. Die kommt gerade etwas zu kurz.
Geplant ist nach zwei Jahren Stillstand die HU und Zulassung jetzt im Oktober, mal schauen ob das klappt. Denn je mehr ich schraube, desto mehr sehe ich was für einen Murks an dem Moped der Vorbesitzer fabriziert hat. Mir ist z.B. völlig unverständlich wenn Kabel mit Lüsterklemmen verbunden werden.
Spannend finde ich die englische Ingenieurskunst. Auch wenn bei mir zu dieser Kunst doch einige Verständnisfragen aufkommen.

Grüße
Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
<<Was für eine Nationalität haben Sie?>> <<Ich bin Trinker.>>
Benutzeravatar
Clyde
Four Stroker
 
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 2. August 2022, 19:42

Re: Neuvorstellung

Beitragvon jan » Donnerstag 6. Oktober 2022, 15:39

Hallo Andreas,

viel Spaß hier im Forum, das ein unerschöpflicher Fundus an Wissen auch für Deine Triumph ist.
Rhein-Main-Gebiet ist gut :gut: (besonders natürlich Main-Taunus und Hochtaunus :wink: ).

Cheers, Jan
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 10510
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Neuvorstellung

Beitragvon jan » Donnerstag 6. Oktober 2022, 15:42

P. S., ich erkenne es auf dem Bild nicht genau (Auto-Nummernschild) - kommst Du aus Hessisch-Uganda?! ;-D :halloatall:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 10510
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Neuvorstellung

Beitragvon Moppedmessi » Donnerstag 6. Oktober 2022, 18:42

Hallo Andreas,
willkommen und viel Spaß hier.
Ralph
Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
Moppedmessi
Werkzeugsammler aus Leidenschaft!
 
Beiträge: 4582
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Supertal

Re: Neuvorstellung

Beitragvon Se Nü » Donnerstag 6. Oktober 2022, 19:11

Clyde hat geschrieben:Hallo liebe Gemeinde,

nachdem ich mich vor einiger Zeit hier angemeldet habe, möchte ich mich und meinen englischen Patienten vorstellen.
Zu meiner Person ist alles schnell gesagt. Mein Name ist Andreas, wohnhaft im Rhein-Main-Gebiet und bin ca. zwei Jahrzehnte älter als meine Mopeds.
Ich war zwar auf der Suche nach einem weiteren Moped, hatte aber mehr ein italienisches, Laverda oder Le Mans, im Fokus.
Durch Zufall ist mir dann eine Triumph Bonneville T 140, Bj. 1979, über den Weg gelaufen. Und da ich keine Ahnung von englischen Mopeds hatte, habe ich jetzt einen englischen Patienten auf dem Hof stehen.

Auf dem Foto die Bonneville, im Hintergrund ihre gleichaltrige Schwester, eine Yamaha XS 750 1T5. Die kommt gerade etwas zu kurz.
Geplant ist nach zwei Jahren Stillstand die HU und Zulassung jetzt im Oktober, mal schauen ob das klappt. Denn je mehr ich schraube, desto mehr sehe ich was für einen Murks an dem Moped der Vorbesitzer fabriziert hat. Mir ist z.B. völlig unverständlich wenn Kabel mit Lüsterklemmen verbunden werden.
Spannend finde ich die englische Ingenieurskunst. Auch wenn bei mir zu dieser Kunst doch einige Verständnisfragen aufkommen.

Grüße
Andreas


Haaa wie cool, mir ist das gleiche passiert. Ich hab einen Laverda Triple gesucht, bin beim BSA Triple gelandet und hab den XS Triple verkloppt da der eh nur rumstand. Dann kam noch ein Triumph Twin und ein BSA Twin und … irgendwie hab ich mich dann in den Briten verheddert :kuss:
Willkommen hier bei den Bekloppten, hier biste richtig ;-D
------------------------------------------------------------------------------------------
Rev. SeNü
Ordained Dudeist Priest at Dudeism, the Church of the Latter-Day Dude
Benutzeravatar
Se Nü
Manxman
 
Beiträge: 954
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 20:55
Wohnort: Supertaler Speckgürtel

Re: Neuvorstellung

Beitragvon beaufort » Donnerstag 6. Oktober 2022, 20:11

Se Nü hat geschrieben:Willkommen hier bei den Bekloppten, hier biste richtig ;-D
.
dem ist nichts hinzufügen!
Willkommen :halloatall:
Gruß, Klaus
Benutzeravatar
beaufort
Manxman
 
Beiträge: 795
Registriert: Sonntag 26. August 2018, 19:36
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Neuvorstellung

Beitragvon Clyde » Donnerstag 6. Oktober 2022, 20:43

jan hat geschrieben:P. S., ich erkenne es auf dem Bild nicht genau (Auto-Nummernschild) - kommst Du aus Hessisch-Uganda?! ;-D :halloatall:

Hi Jan,
die einen sagen so die anderen Husum. Richtig ist Hanau!

Grüße Andreas
<<Was für eine Nationalität haben Sie?>> <<Ich bin Trinker.>>
Benutzeravatar
Clyde
Four Stroker
 
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 2. August 2022, 19:42

Re: Neuvorstellung

Beitragvon Clyde » Donnerstag 6. Oktober 2022, 21:14

Se Nü hat geschrieben:
Clyde hat geschrieben:


Haaa wie cool, mir ist das gleiche passiert. Ich hab einen Laverda Triple gesucht, bin beim BSA Triple gelandet und hab den XS Triple verkloppt da der eh nur rumstand. Dann kam noch ein Triumph Twin und ein BSA Twin und … irgendwie hab ich mich dann in den Briten verheddert :kuss:
Willkommen hier bei den Bekloppten, hier biste richtig ;-D


Ja, die 1.000er Laverda ist immer noch mein Favorit.
Recht gut gefällt mir, nachdem ich mich mit Triumph beschäftigt habe, die Trident. Kannte bisher nur die ohne Vergaser. Und Vergaser sind Pflicht.

Grüße Andreas
<<Was für eine Nationalität haben Sie?>> <<Ich bin Trinker.>>
Benutzeravatar
Clyde
Four Stroker
 
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 2. August 2022, 19:42

Re: Neuvorstellung

Beitragvon T140-Oli » Freitag 7. Oktober 2022, 08:20

Hallo Andreas,

verspätet auch noch ein herzliches Willkommen aus der näheren Nachbarschaft (Friedberg). :halloatall: Was musst du denn an der Bonnie noch alles machen für den TÜV?

Grüße
Oli
T140E (1978), TR6C (1967), Warmduscher
Benutzeravatar
T140-Oli
Manxman
 
Beiträge: 881
Registriert: Freitag 10. März 2017, 14:52
Wohnort: Friedberg (Hessen)

Re: Neuvorstellung

Beitragvon Phil » Samstag 8. Oktober 2022, 09:29

Huhuuu Andreas!

Hab' Spaß hier.
Das mit Deinem Moped wird sich schon zurecht rütteln... Wobei, Lüsterklemmen sind echt bäh an KFZ-Elektrik. :shock:

Schöne Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
SuFu Fetischist
 
Beiträge: 6529
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Celle

Re: Neuvorstellung

Beitragvon Wuselwahnwitz » Samstag 8. Oktober 2022, 13:42

Auch von mir ein freundliches Hallo :halloatall:
Wu
...kann aus 'nem Hundehaufen wieder 'ne Dose Chappi restaurieren..........obwohl

Verkloppe übrigens 650/750er sowie 500er UNIT Motorständer für die Werkbank oder für's Regal....
http://www.Wuselwahnwitz.com
Benutzeravatar
Wuselwahnwitz
Dr. Wu
 
Beiträge: 5881
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 18:23
Wohnort: Osswessfaaal'n

Re: Neuvorstellung

Beitragvon jan » Sonntag 9. Oktober 2022, 12:11

Phil hat geschrieben:Wobei, Lüsterklemmen sind echt bäh an KFZ-Elektrik. :shock:

...sogar mich, den bekennenden Baumarkt-Quetschverbinder-Möger, hat Phil inzwischen zumindest zum aktven Japanstecker-User bekehrt. :facepalm2: :mrgreen:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 10510
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Neuvorstellung

Beitragvon Clyde » Sonntag 9. Oktober 2022, 14:27

Recht herzlichen Dank an alle für die freundliche Begrüßung.

@ Oli: TÜV ist immer so ein Ding. Mal gibt es Beanstandungen, mal keine. Habe da so meine Erfahrung mit der XS 750 gemacht. Die habe ich allerdings auch à la Cafe-Racer umgebaut.

Zu spät musste ich feststellen das einige Teile nicht mehr original sind und hoffe daher, dass das keinem auffällt.

Grüße
Andreas
<<Was für eine Nationalität haben Sie?>> <<Ich bin Trinker.>>
Benutzeravatar
Clyde
Four Stroker
 
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 2. August 2022, 19:42

Re: Neuvorstellung

Beitragvon Clyde » Sonntag 9. Oktober 2022, 14:42

jan hat geschrieben:
Phil hat geschrieben:Wobei, Lüsterklemmen sind echt bäh an KFZ-Elektrik. :shock:

...sogar mich, den bekennenden Baumarkt-Quetschverbinder-Möger, hat Phil inzwischen zumindest zum aktven Japanstecker-User bekehrt. :facepalm2: :mrgreen:


Hi Jan,
eine Alternative zu den Lüsterklemmen kann man akzeptieren, die WAGO-Klemmen.

Grüße
Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
<<Was für eine Nationalität haben Sie?>> <<Ich bin Trinker.>>
Benutzeravatar
Clyde
Four Stroker
 
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 2. August 2022, 19:42

Re: Neuvorstellung

Beitragvon edwardturner » Sonntag 9. Oktober 2022, 21:52

Clyde hat geschrieben:eine Alternative zu den Lüsterklemmen kann man akzeptieren, die WAGO-Klemmen


als schnelle "roadside repair" oder um was auszuprobieren durchaus sinnvoll; als Dauerlösung sehe ich das im Motorradbereich aber auch nicht so gerne - unter anderem wegen höherer Oxidationsanfälligkeit.

Ansonsten auch von mir noch ein herzliches Willkommen! Eine schöne Bonnie hast Du da an Land gezogen und hier kann Dir mit Sicherheit bei praktisch jeder Frage einer weiterhelfen, wie Du ja schon in Deinem anderen thread feststellen konntest :zwinker:

Hab Spaß
Eddie
Benutzeravatar
edwardturner
Manxman
 
Beiträge: 295
Registriert: Freitag 1. November 2013, 23:02
Wohnort: London

Nächste

Zurück zu Willkommen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast