A herzliches "Grüß Gott"

Bitte zuerst hier lesen

A herzliches "Grüß Gott"

Beitragvon bsa-master47 » Sonntag 11. August 2019, 13:55

Servus beinander! :halloatall: ... mein Name ist Matthias und ich komme aus dem Raum München.
Ich besitze seit 2002 eine BSA M20, Bj. 1947.
Da diese seit 10 Jahren nicht mehr bewegt wurde, wird es jetzt wieder Zeit, diese mal auszufahren.
Unter anderem, wurden neue Reifen und Schläuche, vorne wie hinten verbaut von einer Oldtimerwerkstatt.
Ist es normal, wenn man die BSA von hinten betrachtet, das Hinterrad nicht mittig unter dem Schutzblech läuft?
Ich bin mir nicht sicher, jedoch ist es mir jetzt erst aufgefallen. Ist es sogar normal ? :-k
Damit meine ich, es sieht aus wie wenn er zu weit rechtes läuft.
bsa-master47
Two Stroker
 
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 11. August 2019, 13:40

Re: A herzliches "Grüß Gott"

Beitragvon Moppedmessi » Sonntag 11. August 2019, 16:47

Servus Matthias.

Viel Spaß in der Anstalt.
Hast du Bilder von deimem Moped?

Ralph
Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
Moppedmessi
Werkzeugsammler aus Leidenschaft!
 
Beiträge: 3786
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Supertal

Re: A herzliches "Grüß Gott"

Beitragvon Goldstar » Montag 12. August 2019, 08:38

Hallo Matthias,

willkommen hier im Forum.

Oft täuscht das in bischen und man könnte es meinen.
Um ganz sicher zu sein halt mal eine gerade Latte ans Hinterrad und schau mal ob sie parallel zum Vorderrad läuft. Wenn nicht ist dein Hinterrad schief drin.

http://www.wdbsa.nl/


Auf dieser Webseite findest du alles über die M20 auch die Rahmenabmessungen und wie man dei Rahmen prüft ob sie gerade sind.

Gruß Klaus
If you think, everything is under control, you are not fast enought.
Benutzeravatar
Goldstar
SCHRÄGLAGENKÖNIG!
 
Beiträge: 4040
Registriert: Montag 8. Januar 2007, 08:00
Wohnort: Gießen


Zurück zu Willkommen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast